kletterphoto.de
        by Jürgen Kremer

Home
Zu den Galerien
Über mich
Gästebuch
Neues
Links
Alles mögliche
Bestellung

Die Bilder des Monats

November-2011-Würgau-klein

Das Bild des Monats
November

Gästebuch
Raum für Lob, Kritik und vieles mehr. Schreibt mir einfach unter:
webmaster@kletterphoto.de und ich werde mal sehen, ob ich da was besser machen kann!

Einträge:

16.09.10: Hi Jürgen,
bin grad zufällig auf deine Seite gestoßen - die Übrigens auch bei Wikipedia als Quelle herhalten muss (Weg durch den Fisch) - und bin schwer begeistert! Tolle Fotos, tolle Geschichten, prima Vorschläge... macht wieder richtig Lust auf Dolomiten!
Viele Grüße aus Freiburg,
Jörg

30.04.09: Betr: OSB Platten: Cool! Kann auch nur sagen: Neid, Neid, Neid - aber nur wegen der Griffe im Dach. Den Rest mache ich nämlich gerade selbst, d.h. 'ne Kletterwand 4m * 2,5 m in der Dachschräge in unserer Wohnung. Freu mich schon total auf's Anklettern! Na ja, wollte noch danke sagen, weil ich mir jetzt sicher bin, dass 18mm OSB-Platten für meine Wand halten werden. Und die Idee mit den Einschlagmuttern und dem Quadrat zur Lastverteilung hatte ich so ähnlich schon selbst; ist aber immer gut zu lesen, dass das woanders schon gut funktioniert hat! Also: Danke!
So, muss jetzt los in den Baumarkt und mir die Platten holen. Ach ja:
Weiter so mit der coolen Seiten!
Frank aus K'Lautern
P.S. Als Bier kann ich Rothaus empfehlen! ;-)

20.11.07: Hallo Jürgen,
ich bin gerade daran, ein paar Infos für den Kletterurlaub im nächsten Frühling zusammenzutragen. Dabei bin ich auf deine Seite gestossen, wirklich toll was du so an Infos und Fotos drauf hast, vielen Dank!
Gruss, Matthias

25.07.07: Hallo, die Bilder spornen ja wirklich dazu an, wieder mal zum Klettern zu gehen. Bei mir ist jetzt schon 2 bis 3 Jahre her, dass ich das letze Mal klettern war!! Ich werde es dann wieder angehen!!
Viel Spaß und Grüße aus München. Maria

05.03.07: Na, da hat schon lange keiner mehr geschrieben. Muß ich mal wieder frischen wind reinbringen. Die Seite gefällt mir aber ganz gut.
Gruß SS

20.01.07: Hallo Jürgen,
bin durch Zufall auf Deine Seite gekommen, denn ich habe nur meinen Namen eingegeben und schwupps einen Namensvetter mit einem sehr schönen Hobby gefunden. Tolle Seite. Tolle Fotos.
Mit freundlichen Grüßen Jürgen Kremer

16.01.07 Herzliche Grüße auch von einem alten Sack, die Geschichte von der Herbstplatte ist nicht schlecht erzählt, die Fotos hervorragend.
Ich wünsche dir noch ein paar depressionsfreie Jahre (mir helfen inzwischen die Kinder beim Klettern)
ciao "ziag oder fliag" Francesco

24.12.05: Hallo H. Kremer,
von Ihrer homepage sind wir ganz begeistert. Sie haben uns damit einen
schönen Abend bereitet. Tolle Photos!
Es grüßen Sie Ihre Arbeitskollegen Rosalie & Wolfgang Hahn

15.11.05: Hallo Jürgen,
schöne homepage hast du, ich habe schon seit langem einen Link dafür.
Schau mal bei mir rein, dann kanst du lesen, was ein ganz alter Sack so
vor knapp 50 Jahren erlebt hat und wie auch ich am Torre Trieste 1957
gescheitert bin.
http://www.klettererinnerungen.com
Wenn die die Seite gefällt, kannst du ja auch verlinken.
Schönen Tag noch

Hans-Wolfgang Renz

13.10.05: coole seite! coole einstellung! cooler dachboden ;-) schöne grüße
Sascha

08.08.03: Hallo Jürgen,
'ne feine Seite hast du da gebaut...
 Habe im Juli selbst erste Erfahrungen in den Dolomiten machen dürfen (Sellatürme und Torre Venezia) - bin begeistert. Werde nach deinem Vorbild ;-) auch meine Berichte ins Netz stellen.
Bitte mehr davon! Grüße Marek

18.02.03: Hallo Jurgen!
Du hast fantastische Internetseite gemacht (mich gefallen bzw. Texte und Galerie aus Frankenjura). Einfach toll! Ich fahre im Fruhling nach Frankenjura! Grusse aus Polen!
Michal

19.12.02: Hallo Jürgen!!

Seit drei Tagen mißbrauche ich meinen Arbeitsplatz und lese Deine Seite. Außer daß ich sie fantastisch finde, haben Deine Bilder und Erinnerungen mir was klar gemacht: Alles was wir erlebt haben ist schön, aber das schönste ist das was erst kommt. Und wenn du nicht zuhause hockst dann kommt es eben bestimmt. Und wie relativ die Vergangenheit ist: Für mich waren die grün-schwarzen As Schuhe der neue Anfang, und obwohl auch vor 13 Jahren eigentlich nicht am Anfang meiner Kletterkarriere sondern irgendwo schon 10 Jahre danach. Tja, ich klettere mit Unterbrechungen seit 22 Jahren, und ich kann mich an die Zeiten erinnern wo die Anseilmethode mit dem Brustgurt für mich ein Traum war auf den ich erst warten musste. Mag damit verbunden sein, dass ich aus Polen komme und mit Auswanderung in 1989 in puncto Sicherungstechniken einen 10jährigen Sprung gemacht habe. Aus Mangel an Ausrüstung und Angstresistenz bin ich von Anfang an Toprope-Kletterer geworden. Gleichzeitig zu viele Bergbücher gelesen und festgestellt, dass an allen diesen Traum-Dolomiten-Zinnen kann man schlecht Topropes aufhängen. Kannst Du dir vorstellen wieviel Überwindung mich der Übergang vom Toprope zum Vorsteiger im Alter von 35 Jahren gekostet hat. Und gleich in der Brenta auf die Cima D.Ambiez. Die Niederlagen wie die soo guut beschriebenen Deinen kamen später auch. Und ich habe immer gedacht das hat mit dem Alter zu tun, die jungen (20jährigen) haben mit sowas keine Probleme. Danke Dir!
Wie alles relativ ist hat mir dein verärgerter Artikel über Arco gezeigt. Fest entschlossen die Guglia di Brenta über die Fehrmann Verschneidung zu machen um 1 Uhr nachts im Schnee auf dem Brenner habe ich im Oktober die "Schwäche" gezeigt und bin nach Arco gefahren. Und war begeistert!. Musste zwar in Nago Schlangen stehen aber vor mir waren zwei braungebräunte, sehr knapp angezogene Kletterinen. Man(n) weiß spätestens seit der Lektüre "Lizenz zum Klettern" dass man(n) von Frauen einiges an Technik abgucken kann, also war das Warten überhaupt kein Problem ;-)))
Das war mein erster Arco Aufenthalt und ich komme bestimmt wieder.Genauso wie ich Deine Seite immer wieder besuchen werde!

    Grüße aus Fürth!!
    Marius

01.11.02: Hallo Juergen,

tolle Homepage. Ich habe schon oft gelesen, dass Sardinien ein Kletterparadies ist. Nun, falls es Dich einmal nach Sardinien ziehen sollte: wir vermieten huebsche Ferienwohnungen zu fairen Preisen (ab 10 Euro Pro Person) an der Sued-West-Kueste.
Vielleicht kann man das ja auch fuer alle Kletterfans in deinem Gaestebuch anbieten? Ich denke, wir sind da sogar teilweise billiger als Campingplaetze....und die Wohnungen sind gut ausgestattet und modern. (alle mit Waschmaschine....) teilweise mit Blick aufs Meer, drei km vom Strand. Das Dorf heisst Gonnesa u. liegt am Monte Lisau.
 Gruss aus dem immer noch sonnigen
Sardinien
Anja u. Luciano

30.01.02: Hallo Jürgen!
Gratuliere zu deiner Homepage. Ist echt genial - super Bilder und super Texte. Du bist nicht zufällig Journalist? Außerdem tut es echt gut mal auch menschliche Berichte zu lesen (Wo einer zugibt daß er auch Fehler macht).
Das motiviert wirklich. Vor allem dein Bericht von der Dibona - Kante erinnert mich sehr an ein Erlebnis von mir. Wenigstens passiert so was nicht nur mir.
Grüße Florian


25.01.02: hi jürgen, habe gerade deine schöne seite durchsurft und wollte mich eigentlich jetzt in deinem gästebuch verewigen.... aber das scheint nicht zu funktionieren. jedenfalls gefällt mir deine seite und ich werde sicher mal wieder vorbeisurfen. Besuch doch auch mal meine seite:
www.speedy.web.ag
viel spaß dabei und einen Gruß,

Steffi

24.01.02: Salut du Webmaster!! Bin zufaellig ueber deine Seite gestolpert,Dolomiten Galerie angeschaut und gelesen und bin - wie all die anderen - sehr angetan über die Fotos und Texte.Weiter so!Leider muss ich noch ein wenig besser werden, um einen 6 er vorzuklettern. Aber ob ich das jemals schaffen werde?? Nachdem ich ein erst zweimonatigen Jungen habe? Ciao Juergen und mach weiter so ..

Philip

24.01.02: Hallo Jürgen! Für den unbelasteten Leser wird mein Eintrag wohl etwas unverständlich sein,da ich mit der kletterei bisher nichts zu tun habe.Ich möchte mich hier für deine Hilfe in einer anderen Sache bedanken. Ich habe mich jedoch trotzdem einmal auf der Homepage umgeschaut und muß sagen,daß ich mir wirklich Gedanken mache,ob ich nicht mal versuchen sollte herauszufinden ob das klettern nicht auch etwas für mich ist! Die Homepage ist auf jedem Fall sehr gelungen und ich kann mir sehr gut vorstellen,wieviel Arbeit darin steckt.

Gruß Stephan

01.09.01: Jürgen Kremer: Wie, was ist das, der Webmaster trägt sich ins eigene Gästebuch ein? Kann das sein? Ja, kann, denn er möchte hier einige Gedanken loswerden, die insbesondere mit meinem Artikel “Gedanken eines alten Sacks” in der Arco-Galerie zu tun haben, auf den hin mich einige Zuschriften erreicht haben.
Man sollte bei dem Artikel einiges wissen, was ich hiermit auch tun möchte:
1. Der Artikel wurde kurz nach einem Aufenthalt in Sardinien geschrieben, wo es halt immer noch, im Verhältnis zu Arco, ruhig und friedlich zu sein scheint, kommt man aus solch einer Abgeschiedenheit, wirkten die vielen Leute und das ganze Gewimmel und die Vermarktung der Sportart Klettern, die im Prinzip auch richtig ist (denkt nur mal dran, gibt es in Arco eine derartige Sperrungsproblematik wie bei uns, nein, und warum? Weil die Geschäfte, Pensionen usw. am (Geld-) Tropf der Kletterer hängen, ein Argument übrigens, das in der deutschen Sperrungsproblematik viel zu wenig eingesetzt wird: Kletterer bringen Geld, sie müssen irgendwo schlafen, essen, einkaufen. Also: Felssperrungen heißt keine Kletterer, also auch kein Geld!) halt nur eben wie ein Schlag ins Gesicht.
2. Auf übersicherte Touren zu schimpfen fällt dann relativ leicht, wenn man sowas klettern kann. Wenn mich junge Kletterer fragen, wo kann man denn hingehen, wenn man auch mal nur einen gut gesicherten 5er machen will, so fällt mir meist keine gute Antwort ein, es gibt sowas kaum. Ich hatte mal probiert, sowas einzurichten und neue zusätzliche Haken an der Treunitzer Wand auch in leichten Routen gesetzt. Das Ergebnis war, daß einige der alten Bamberger Betonköpfe sie wieder entfernt haben, nach dem Motto: Wir haben das früher auch ohne Haken geklettert! Für denjenigen, der mit dem Klettern beginnen will, gibt es schon deswegen kaum Changen, weil er erst ab dem Schwierigkeitsgrad 6+/7- halbwegs gutmütig gesicherte Touren findet. Daher finde ich den Zustand, der in Arco herrscht, gar nicht mal so schlecht, stets gut gesicherte Touren (egal in welchem Schwierigkeitsgrad) in den Sportklettergebieten und die Alpenfuzzis können sich immer noch im Tal austoben, siehe nur die weit gesicherten Touren an der Cima alle Coste oder am Monte Casale (3 Zwischenhaken auf 1600m, ist das gut gesichert?). Also im Prinzip passt das schon, auch wenn es sich in meinem Arco-Artikel vielleicht ein wenig anders anhört! Ich wollte damit nur sagen, daß ich gegen die zu starke Vermarktung unseres Sports und die daraus auch resultierende Abzocke bin. Aber auch dort kann jeder selbst entscheiden, inwieweit er sich abzocken läßt, da gehören nämlich immer zwei dazu.
Euer Webmaster.

18.08.01: Hallo Mr.Kremer!

da ich selbst eine Internetseite besitze
www.trad-climb.here.de, danke für deinen Eintrag ins Guestbook), weiß ich, welchen Aufwand auch du dir gemacht haben musst. Die Galerien sind wirklich gelungen, am besten gefällt mir jedoch die Frankenjura-Gallerie, die das Klettern dort in früheren Jahren dokumentiert.
Wahrlich schade, dass ich nicht etwas älter bin und diese Zeiten nicht erlebt habe! Ein Problem für die Kletterer in der heutigen Zeit ist, dass die Leute mit übersicherten 5ern und sogar 6ern anfangen, dort mehr hängen als klettern, anstatt in klassische 3er einzusteigen, wie ihr es damals gemacht zu haben scheint. Auch deinen Zeilen "Gedanken eines alten Sacks" kann ich nur zustimmen.
Für mich persönlich aber gibt es noch ein weiteres Manko in Arco, dass direkt mit dem Klettern zu tun hat. Ich denke, dass die Sportart Klettern an 15m hohen Felsen, die alle 1,5m mit Routen gespickt sind, in denen man alle 50cm einen Haken klinken muss, ihr besonderes Flair verliert. Die Sportkletterfelsen sind für mich jedenfalls kein Grund, nach Arco zu fahren. Zudem stört mich natürlich die dortige Vermarktung unserer Sportart für Tourismuszwecke und das Gefühl, irgendwie doch in Deutschland zu sein.

Viele Grüße,

Michael Hemmerlein

11.07.01: Mathias Walter:
Hallo Jürgen,
wollte dir nur mal sagen, dass mir deine homepage sehr gut gefällt, gute Bilder und vor allem zu jedem Bild ein persönlicher Kommentar drunter. Das zeugt von sehr viel Liebe zum Detail und vom Aufwand, den du dir gemacht hast! Übrigens, die selben"Gedanken eines alten Sacks" sind mir bei meinem letzten Arco-Besuch auch gekommen (du stehst also nicht allein da), ist schon schade,wie sich das so verändert hat in den letzten 10/11 Jahren...
Also noch mal Kompliment und weiter so !
Viele Grüße Mathias Walter
 

07.07.01: Bernd Weberpals: Hallo Jürgen,
hab schon sehr darauf gewartet, Sardinienphotos von Dir zu sehen. Die Reiseinformationen sind schon mal sehr gut gelungen, und kann ich nur bestätigen. Auch, wenn sich bestimmt schon wieder viel getan hat auf der Insel, seit dem ich das Vergnügen hatte.
Wie siehts mit den Quellen aus ???
Freue mich schon tierisch auf Deine Kletterberichte und Bilder.
Warte bitte nich so lange !!!
Gruß Bernd
Antwort an Bernd: Hallo Bernd,
Danke für Dein Lob, stelle es dann mal auf die Gästebuch-Seite. Nur noch eine Frage dazu: Was meinst Du mit Quellen?
a) Wasserstellen
b) Quellenverzeichnis: Wo bekommt man welche Information?
c) Schreibfehler: Quallen. Keine Ahnung, war nicht im Meer, das ist mir echt zu salzig und das ursprüngliche an der Insel ist ja, daß da nicht am Strand ne Dusche rumsteht. Wenn die aber nicht da ist, dann pappt man nach 2min derartig, daß man sich wirklich nicht mehr wohlfühlt. Also tut mir leid, da laufe ich lieber 20min zum Fels, daß bei der Hitze alles an mir klebt, gut, das ist dann zwar auch salzig, aber nicht so schlimm wie das Wasser, zwar schön anzusehen, aber sonst bäääääh! Also wenn man bedenkt, daß ich mal bayr. Jahrgangsmeister im Schwimmen war....
Na, aber Wasser ist nicht so meins.
Gruß Jürgen
Antwort von Bernd: Hi Jürgen,
mit Quellen meinte ich Wasserquellen! Als ich auf Sardinien war, fand ich diese Möglichkeit an Trinkwasser zu kommen sehr "abenteuerlich"! Zumindest diese Stellen zu finden! Na ja, ich hatte das Glück, jemanden auf Sardinien getroffen zu haben, der sich bereits bestens mit den Quellen und Klettergebieten ausgekannt hat (der war schon mehrfach dort !). So war es einfach faszinierend, die Möglichkeit an Trinken zu kommen, auszunutzen.
Was ich aber eigentlich meinte, war meine Vermutung, daß sich in der Hinsicht auf die Nutzung dieser Quellen (natürlich besonders für Tourismusgebiete) einiges getan haben müßte ! Aber auch in "normalen" Gegenden.
Viele Sardinesen gehen ja doch bereits stark in Richtung Tourismus, was nach Erzählungen, vor 6 oder 7 Jahren noch ganz anders ausgesehen haben muß !
Ich denke (hoffe) wir werden uns mal näher darüber unterhalten können!
Bis dahin:Gruß Bernd
Antwort an Bernd (auf diesem Weg): Also mit Quellen sieht es sehr schlecht aus in Sardinien. Da das Land ja relativ wasserarm ist, haben wir auch sehr wenige eingefaßte Quellen gefunden, ob das dann auch Trinkwasser ist, naja, überprüft wie in der BRD und Schild dran sind jedenfalls die wenigsten. Einzig in Isili haben wir eine eingefaßte Quelle gefunden, an der sich auch viele Sarden über Kanister Wasser geholt haben. Ansonsten sehe ich die einzige Möglichkeit, um an Wasser zu kommen, die Campingplätze. Aber auch hier Vorsicht: Wasser, welches z.B. im WC zum Händewaschen benutzt wird und Spülwasser für Geschirr ist kein Trinkwasser! Unbedingt auf die Kennzeichnung achten (wenn welche da ist!)
 

07.07.01: Michael Renner: Mann Alder! Das is vielleicht schwer!!!! und alle die keine 7b klettern können sind doch von vornherein leicht benachteiligt. Das verstößt eindeutig gegen das Glücksspielgesetz (gsg §21 abs,2,3). Ich werde dich anzeigen. Einen Eintrag von einem Frankfurter Rechtsanwalt habe ich in deinem gb auch schon entdeckt. Er wird mich unterstützen. Du wirst den Rest deines Lebens in einen dunklen Sandsteinkeller gesperrt, wo du über deine Verfehlungen nachdenken kannst.
Es sei denn, ich bekomme die Expresse. Dann werde ich meine Klage gegen dich zurückziehen.
gruß...michl renner

Antwort an Michl:
Hallo Michl,
ich bin mir meiner Schuld natürlich bewußt und bibbere schon vor Angst! Natürlich, Du kriegst die Expresse, willst Du noch mehr, mein Haus, mein Auto, meine Frau?
Dein schuldbewußter Jürgen

Antwort von Michl:
Ich hoffe, du stellst meine öffentliche Anprangerung in dein gb, damit jeder deine gesetzesbrecherischen Absichten erkennen kann. Dein Auto und dein Haus wären nicht schlecht. Deine Frau lass ich dir, bin ja kein Unmensch. Obwohl ich sie sehr nett finde. Aber Bigamie ist auch verboten und ich halte mich daran.
In diesem Sinn: respect your law! gruß....michl

14.06.01: Christian Seidl: Tolle Seite

29.05.01: Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main
Super gemacht !Weiter so!!!!

07.05.01: Hallo Jürgen,
Stöbere gerade durch deine Seiten. Finde die Aufmachung und die Bilder sowie Texte echt Super! Vor allem der Meteora Bericht hat es mir angetan. Ich glaube da geht mein Urlaub dieses Jahr hin ;-)
Gruß Jürgen
--
info@klettern-ettringen.de>
http://www.klettern-ettringen.de>   
heinemann.juergen@t-online.de>


23.04.01: Hi Jürgen,
ich war gerade mal wieder auf Deiner Seite und freute mich schon unter dem Bild zu Arcogalerie einen neuen Text zu sehen, versprach dieser doch dort jetzt auch Bilder zu finden, nur den Link gibt es nicht. Da sehe ich unter "Neues" nach und da steht Arco für den 25.04. drin. Bei mir ist heute erst der 23. Heißt das am 25. wieder reinsehen, dann gibt es auch den Link und die Bilder, oder wie hast Du Dir das vorgestellt?
mit besten Grüßen
Axel

http://www.uni-weimar.de/~klettern/

Antwort an Alex: Neine, das Datum war falsch (20.4 wäre richtig gewesen und ich hatte den Link vergessen zu setzen! Nun geht es wirklich!
Viele Grüße
Jürgen

16.04.01: Solche Sites sind die sind ein Augenschmaus,
Da ziehts den größten Muffel aus der Bude raus.

Ich war 1987 in Meteora mit dem Bike ( BMW K100 ). War toll da unten !
Grüße aus Exing, was ihr wisst nicht wo das ist, einfach mal
www.exing.de anklicken !
Hals und Beinbruch von Karl-Heinz Fuchsberger.
 

15.03.01: Hallo Jürgen,

wir haben gerade, da es hier in Strömen regnet, im Geiste Urlaub in Meteora gemacht. Die Foto- oder sollten wir besser schreiben Photoserie :-) ist echt super und gefällt vor allem durch die Abwechslung zwischen Kletter- und Landschaftsbildern. Feine Sache!

Viele Grüße von
Birgit und Sven
 

22.02.01: hi jürgen,

die meteora galerien sind echt geil .. verdammt warum kann das nicht hier in der nähe sein .. ?? da würd ich sau gerne hin .. ich kann mich nur nicht entscheiden welche art der anreise die beschissenste ist .. hehe .. naja irgendwann leih ich mir halt mal nen hubschrauber und
flieg hin .. lad alle fotos hoch die du hast .. :)) ..

gruss jochen .

 

08.02.01: hi juergen,
 
martin w. hats mir erzählt. nette seite das da. verwechslungen mit www.kletterfotos.de nicht ausgeschlossen, aber so habt ihr halt beide mehr hits.
die classics-galerie find ich ziemlich geil... so war's aber nicht nur vor 20 jahren sondern auch noch vor 10 jahren...
"ich hab damals immer mein alter und meine relative stärke ausgenutzt, um an meinem kleinen bruder sitzgurt, brustgurt und sonstige anseilkombinationen auszuprobieren... zum klettern hab ich ihn dann auch missbraucht: der kleine bruder musste sichern und durfte nachsteigen (wenn ich eine chance für ihn sah). eines tages nutzte er die gunst der stunde und wollte selber vorsteigen, nachdem ich keine chance für mich sah und aufgegeben hatte. es hätte meine erste V- sein sollen der märzenriss in haselstauden. gut, großkotzig hab ich den kleinen (12 jahre) einsteigen lassen und hab ihn gesichert:"du kommst nicht mal zum ersten haken, weils so hart ist!". er klettert clickt und hat die "schlüsselstelle" mit einer leichtigkeit hinter sich gebracht, daß ich ihn der technischen kletterei bezichtigen wollte. er hats dann nochmal vorgestiegen und mich topropen lassen... ab da war wechselführen angesagt... das ging so bis er 15 war und wir beide 7- ganz gut draufhatten - dann hat er plötzlich keine lust mehr aufs klettern gehabt: motorradfahren fand er geiler.... aber manchmal geht mit die klassiker im ehrenbachtal zu klettern."
bin mal gespannt, auf deine bilder aus den dolomiten, ernst hoffmann hat mir da schon wilde geschichten erzählt. 
cU am fels
franz kraft (mountain sport forchheim)
Antwort an Franz: Ja, das stimmt, den Namen der Seite habe ich von Jochen Meyer geklaut! Aber ich habe Ihn gefragt, ob das auch ok geht, er hatte nichts dagegen. Habe Ihn ja auch gelinkt und gelobt! Er macht sich wirklich sehr viel Mühe und die Qualität seiner Photos ist wirklich einmalig. Manch ein Profi würde sich da auch mal eine der Aufnahmen in seinem “Kasten” wünschen!

[Home] [Zu den Galerien] [Über mich] [Gästebuch] [Neues] [Links] [Alles mögliche] [Bestellung]