kletterphoto.de
        by Jürgen Kremer

Home
Zu den Galerien
Über mich
Gästebuch
Neues
Links
Alles mögliche

Die Bilder des Monats

November-2011-Würgau-klein

Das Bild des Monats
November

Arco
 Klettern zum Miträtseln:

Das Arco Gewinnspiel

Als Preis winkt ein Abseilachter oder ein Pärchen Expressen, wenn ihr aus der hinterlegten Beschreibung den Namen der Tour herausfindet! Die Teilnahme ist natürlich kostenlos.

Wenn Ihr glaubt, auf die unten stehende Beschreibung die richtige Tour herausgefunden zu haben, so schickt mir einfach ein Mail und schreibt rein, welche Tour ihr meint, die ich hier beschreibe und gebt an, welchen Preis ihr haben wollt (Abseilachter oder die Exen) und die Adresse, an die ich, wenn ihr richtig liegt, den Preis schicken soll. Alle Leute, die mit mir allerdings schon an der Tour waren, sind vom Gewinnspiel leider ausgeschlossen!

Hier die Beschreibung:

Die gesuchte Route liegt nicht in den am meisten besuchten Gebieten im Tal wie etwa Massone oder Nago, aber sie liegt noch im Sarcatal selbst und nicht in den, in den Führern beschriebenen Seitentälern. Die Route liegt an einem eher kleinerem Massiv, in dem aber die Schwierigkeitsverteilung von 5c bis 7c, alles bunt geschischt, vorhanden ist. Ein wenig Schweiß muß schon vergossen werden, ca. 15min. dauert der Anstieg. Es handelt sich um eine mit 7b bewertete Wandkletterei mit folgenden Zügen:
Einstieg, zwei Meter Vorbau überwinden, 1. Haken. Kleines Zwei-Finger-Untergriff Schüppchen rechts, hochspreizen, 2. Haken einhängen. Seitgriff links und mit rechts an eine senkrechte, runde Kante, die ausreichen muß, um links zu lösen und weit links oben eine gute, waagrechte Kante zu erwischen. Füße nach links sortieren und einen sehr weiten Zug nach rechts machen, der wenn die Spannweite reicht, einen an eine verdammt abschüssige Leiste bringt, über der der dritte Haken sitzt. Schnell einhängen, bevor man von der Leiste rutscht. Schwer zu sehendes, winziges Untergriff Schüppchen suchen und Füße in das körnige Gelände gut einsortieren, um mit ihnen und einem schlechten Seitgriffhalter jetzt in einer Rechtsschleife anzusteigen und das Bändchen zu erreichen, das allerdings gar nicht so gute Griffe aufweist, wie von unten vermutet. Macht aber nichts, linker Fuß in die Nähe des dritten Hakens auf ein Käntchen, aufstehen und in eine recht große Seittasche reinrutschen, von der aus bequem der 4. Haken zu klinken ist. Füße rechts haltend, ansteigend zu einem Käntchen für die linke Hand, am besten hier gleich, etwas überstreckt, den 5. Haken einhängen, unter dem sich ein deutliches Zweifingerloch befindet. In dieses jetzt mit rechts Zeige- und Mittelfinger reinbohren und Füße weit nach links auf die guten, aber etwas sandigen Bänder bringen. Das rechte Loch wegdrücken, um links an eine runde Kante zu gelangen. Rechts wieder ein zwei Finger-Halter ca. 30cm unterhalb des 6. Hakens in der Wand, links ein schwer sichtbares Schüppchen, welches mit zwei Fingerkuppen und dem Daumen oben gehalten wird. Dies entweder gut durchziehen, oder, wenn man schon ein wenig platt ist, anziehen und ein wenig in der Bewegung mit rechts an eine deutliche, von links unten nach rechts oben ziehende gute, hinterschnittene Schuppe schnappen. Erst von hier den 6. Haken klinken. Füße wieder halbwegs gerade sortieren und an einen Monsterhenkel schnappen, den man sogar noch hält, wenn man am letzten Hemd dort ankommt! Leichter Abschlußzug an guten, hinterschnittenen Griffen, um den Umlenker zu klippen.

He, na klar weiß ich, wie die Tour heißt! Rück sofort den Gewinn raus! Das Mail schicke ich jetzt sofort ab an: webmaster@kletterphoto.de

Nö, das ist mir jetzt zu blöde!
Ich will wieder zurück zu den
Arco-Gallerien!

[Home] [Zu den Galerien] [Über mich] [Gästebuch] [Neues] [Links] [Alles mögliche]